WealthCap Expertise
Real Assets
Immobilien
Private Equity
Zielfondsinvestments
ESG

Mehr als 70 % der Befragten sind von der steigenden Bedeutung von Immobilieninvestitionen durch Corona-Krise überzeugt. Über 75 % sehen größte Zukunftsfähigkeit in Wohnimmobilien. Welche Einschätzungen unsere Vertriebspartner noch haben, lesen Sie in der 9. Ausgabe der Wealthcap Immobilientrendstudie.

Es muss nicht immer die Innenstadt sein. Lesen Sie, warum das Raumfahrt-Startup Isar Aerospace im Wealthcap Gebäude in Ottobrunn ideale Bedingungen findet.

Mitten in Berlin entsteht mit der Europacity ein neues Quartier. Das Besondere ist die Nähe zum Hauptbahnhof, der immer enger mit der Stadt zusammenwächst. Das Wealthcap Scoring für Büroimmobilien zeigt, wie sich dies auf die Lagequalität auswirkt. Klicken und sehen Sie selbst!

Wer internationale Immobilieninvestitionen tätigen will, steht nicht nur vor der Herausforderung, Markt und Lage genau beurteilen zu können. Lesen Sie die fünf wichtigsten Punkte, die Sie beachten sollten.

Das Investment-Umfeld verändert sich, Prognosen sind derzeit schwer zu treffen. Resiliente Assets zu identifizieren, ist für viele Investoren relevanter denn je.

Stiftungen stehen am Scheideweg. Kristina Mentzel von Wealthcap und Dr. Aris Aristidou von der HypoVereinsbank erklären, welche Herausforderungen es gibt und wie sie gemeistert werden können.

Entwickelt sich Value-Add von einer Nische zum Mainstream bei Investoren? Zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut civey haben wir Sie u.a. dazu befragt und den 1. Wealthcap Marktcheck entwickelt.

Die Bürostadt Frankfurt-Niederrad durchlebt eine spannende Metamorphose. Lesen Sie, wie sich Niederrad vom Sinnbild für periphere Monostrukturen zu einer Potenziallage in der Bankenmetropole wandelt.

Ein Scoring, um sein Portfolio zu justieren? Prof. Dr. Carsten Lausberg von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen erklärt die Idee dahinter.

Erfahren Sie von Achim von der Lahr, neuer Geschäftsführer von Wealthcap, was Investoren und die, die es noch werden wollen, in Zukunft erwartet.

Zahlreiche Trends, Entwicklungen und nun auch die Corona-Pandemie wirken auf den deutschen Büroimmobilienmarkt. Professor Dr. Thomas Beyerle von Catella gibt Einblicke.

Ein Scoringmodell, das für jeden Investor passende Bürolagen identifiziert? Lesen Sie, wie Wealthcap die jeweiligen Scoringwerte ermittelt und testen Sie selbst mit der interaktiven Scorecard.

Zielfondsinvestments in alternative Assetklassen spielen trotz Corona kurzfristig eine stabile und wichtige − langfristig sogar eine wachsende − Rolle in Portfolio-Allokationen. Weitere Erkenntnisse zur Entwicklung des weltweiten Private-Equity- und Immobilien-Marktes finden Sie im 5. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments.

Wealthcap hat mit externen sowie mit eigenen Experten 94 Teilmärkte in den sieben A-Städten analysiert und die Studie „Future Office – Bürolagen mit Perspektive“ herausgegeben. Lesen Sie, wie Sie Bürolagen mit Perspektive erkennen können.

Mit der interaktiven Wealthcap Scorecard identifizieren Sie mit nur einem Klick die Stärken und Schwächen von 94 Teilmärkten in den deutschen Top 7-Bürostandorten.

„..viele haben sogar in der Corona-Krise investiert“, so Dr. Philip Gisdakis von der HypoVereinsbank im Interview. Lesen Sie, wo wir stehen, wie es weiter geht und welche Rolle Real Assets spielen.

Dirk Braun, Director Asset Management Alternative Investments der EnBW, erläutert, warum für ihn Zukunftsfähigkeit und ESG-Kriterien bei Büro-Investments alternativlos geworden sind.

Drei Interviews und ein aktuelles Themenpapier gehen der Frage nach, was das „Future Office“ für das Asset Management bedeutet. Was ändert sich durch Corona?

Mit den Arbeitswelten im Wandel verändern sich auch die Anforderungen an moderne Büroflächen. Das raten die Experten Andreas Wende, Ralf Dassau und Thomas Rübelmann.

Moderne Asset Manager müssen die Anforderungen anspruchsvoller Büromieter und die Möglichkeiten der jeweiligen Bürofläche in Einklang bringen. Lesen Sie, worauf es dabei ankommt.

Trotz Eintrübung einiger Parameter bleiben deutsche Core-Büroimmobilien in guten Lagen weiterhin gefragte und nachhaltige Investments. Lesen Sie Details im 6. Marktüberblick Büroimmobilien von Wealthcap.

Lesen Sie im Interview mit Annette Kröger und Martin Rodeck, wie die Digitalisierung des Asset-Managements die Bürowelt von gestern in das „Future Office“ von morgen verwandelt.

Drei Interviews und ein aktuelles Themenpapier gehen der Frage nach, was das „Future Office“ für das Asset Management bedeutet. Was ändert sich durch Corona?

Sind Wohnimmobilien in der Krise wirklich so resilient wie oftmals behauptet? Andreas Schulten, Generalbevollmächtigter von bulwiengesa, schaut im Wealthcap-Interview genauer hin. Schauen Sie mit.

Mit 94% bauen deutsche Immobilien ihren Status als beliebteste Anlageklasse weiter aus. Dabei ist erstmals Wohnen die beliebteste Nutzungsart. Welche Einschätzungen unsere Vertriebspartner noch haben, lesen Sie in der 8. Ausgabe der Wealthcap Immobilientrendstudie.

Banken und Sparkassen müssen ihre Anlagestrategien für das Depot A an neue Realitäten anpassen. Kristina Mentzel, Head of Sales bei Wealthcap, erklärt wie.

Kapital gewinnbringend und nachhaltig investieren. Kein Widerspruch. Uwe Zeidler vom Versorgungswerk der Zahnärztekammer Nordrhein über Impact-Investments in soziale Infrastruktur, Green Buildings – und urbane Seilbahnen.

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde – auch in Krisenzeiten. Langfristig bleiben nur nachhaltige Immobilien wettbewerbsfähig. Investoren, Berater und Asset Manager erläutern, warum.

Wie wichtig ist ESG als Investmentkriterium bei institutionellen Anlegern wirklich? Wir haben bei Dr. Aris Aristidou, Experte für professionelle Investoren bei der HypoVereinsbank, nachgefragt.

Die Corona-Krise wirft ein Schlaglicht auf die Immobilienbewertungen. Wird es zu Abwertungen kommen?

Handel ist zu schwierig, komplex, ungewiss? 8 Tipps, die das Investieren leichter machen können.

Was die seltsamste Katze der Welt Investoren über die Zukunft des Handels verrät.

Jeder von uns ist ein Verbraucher. Warum ist es für uns dann so schwierig, Kunden zu verstehen? Warum das für Investoren wichtig ist, erfahren Sie hier.

Attraktive Center-Standorte sind oft teuer. Oder man schafft sie sich selbst. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail anhand eines interessanten Praxisbeispiels, warum Investoren ein Augenmerk auf Positionierung und Lifestyle-Ausrichtung haben sollten.

Dennoch ergeben Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt wieder ein positives Fazit für Büroimmobilien. Lesen Sie Details im 5. Marktüberblick Büroimmobilien von Wealthcap.

Wenn DIY auf Individualisierung trifft, dann entdecken Kieze ihre produktive Seite wieder. Lokale Produkte von lokalen Händlern sind angesagt. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail an einem interessanten Praxisbeispiel, warum sich Investoren diesen Trend zunutze machen sollten.

„Grün“ ist zu einem Lifestyle-Begriff geworden, der dem Handel seine Richtung vorgibt. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail an einem Praxisbeispiel, wie Investoren eine „grüne“ Handelsimmobilie zukunftsfähig identifizieren können.

Was macht das Büro der Zukunft aus? JLL-Experte Stephan Leimbach und Sebastian Zehrer von Wealthcap haben fünf Thesen für ein langfristig erfolgreiches Büroinvestment.

Das neue Wealthcap Scoring macht sichtbar, wo Handelsinvestments eine Perspektive haben und kann Investoren bei der Entwicklung Ihrer Investmentstrategie unterstützen.

Die Nachfrage bleibt hoch und führt zu steigendem Angebot an Private-Capital-Fonds. Auf Investorenseite treibt die Unsicherheit den Wunsch nach Diversifizierung bzw. nach Konsolidierung auf der Anbieterseite. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 4. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Logistic meets Retail. Die Digitalisierung bringt beides zusammen. Doch das muss auch klappen. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail, was Investoren beachten sollten.

Die Handelswelt wird unübersichtlicher. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail, wie Investoren auf dem Weg zur zukunftssicheren Immobilie nicht die Orientierung verlieren.

Immer mehr Verbraucher legen Wert auf nachhaltige Konzepte. Welchen Einfluss hat der Neo-Ökologismus auf die Handelsimmobilien der Zukunft? Theresa Schleicher vom Zukunftsinstitut im Interview im Rahmen der Reihe #FutureRetail.

„Do-it-yourself“ ist wieder en vogue. Auf diese Wertindikatoren setzen Investoren bei Baumärkten.

Was macht das Bindeglied zwischen Stadt und Land aus? Auf diese Wertindikatoren achten Investoren.

Nähe ist alles! Doch nicht alle Städte und Stadtteile sind gleich. Lesen Sie, welche Wertindikatoren für Investoren wichtig sind.

Nähe ist alles! Doch nicht alle Städte und Stadtteile sind gleich. Lesen Sie, welche Wertindikatoren für Investoren wichtig sind.

Früher kam der Kunde zum Handel. Heute sucht der Handel den Weg zum Kunden. Doch was bedeutet das für Handelsimmobilien und somit für Sie als Investor?

Langfristig erfolgreiche Büro-Investments hängen auch in Zukunft von der Zufriedenheit ihrer Nutzer ab. Lesen Sie, worauf Investoren dabei achten sollten.

Mitarbeiter, die sich wohlfühlen, machen auch Investoren glücklich. Aber was macht gute Bürokonzepte aus? Das Interview mit JLL-Experte Stephan Leimbach im Rahmen der Wealthcap Themenpapierreihe lesen Sie hier.

Zufriedene Büronutzer = erfolgreiche Investments. Doch was macht zufriedene Büronutzer aus? Im Rahmen der Wealthcap Themenpapierreihe „Future Office“ erläutert Mitja Jurecic vom Fraunhofer IAO neue Erkenntnisse aus der Nutzertypologie.

Contractual Trust Arrangements, kurz CTAs, verwalten Pensionsrückstellungen von Unternehmen. Wie gehen diese speziellen Treuhänder mit dem Niedrigzins um?

Wie stark bedroht der E-Commerce den stationären Handel? Lesen Sie, dank welcher Trends Handelsimmobilien attraktive Investments bleiben. Und bestellen Sie schon jetzt die neue Wealthcap Handelsstudie!

Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt ergeben wieder ein positives Fazit für Büroimmobilien. Lesen Sie Details im 4. Marktüberblick Büroimmobilien von Wealthcap.

Wo ist die nächste Haltestelle? Wo der nächste Supermarkt? Lesen Sie, warum diese Fragen nicht nur Mieter, sondern auch Investoren beschäftigen.

Der Einzelhandel ist in der Transformation. Wird er sich behaupten? Was sind Erfolgsfaktoren? Das untersucht Wealthcap aktuell in einer neuen Studie - Veröffentlichung im Oktober. Erste exklusive Einblicke lesen Sie hier!

Deutschlands Metropolen florieren, doch es gibt auch Städte im Strukturwandel. Lesen Sie, wie Investoren auch dort zukunftsstarke Wohnlagen finden.

Die Nachfrage bleibt hoch und führt zu steigendem Angebot an Private-Capital-Fonds. Auf Investorenseite treibt die Unsicherheit den Wunsch nach Diversifizierung bzw. nach Konsolidierung auf der Anbieterseite. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 3. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

In den Metropolen haben Wohnimmobilien große Preissprünge gemacht. Investoren mit Weitblick werden auch in kleineren Städten fündig. Unser Wealthcap Scoring zeigt Ihnen wo.

Wealthcap hat ein neues Scoring entwickelt, um zukunftsstarke Wohnlagen zu identifizieren. Erfahren Sie hier, was das Besondere ist und wie Sie als Investor davon profitieren.

Stiftungen müssen neue Wege gehen, um die finanzielle Kraft für ihren Stiftungszweck zu erhalten. Lesen Sie, warum Sachwerte dazu gehören.

Büros bleiben die Nummer eins, doch andere Assetklassen holen auf. Lesen Sie die Einschätzung unserer Vertriebspartner in der 7. Immobilientrendstudie.

Alternative Investments mit aktiver Wertsteigerung als Anlagestrategie erfüllen viele Wünsche auf einmal. Lesen Sie, weshalb Portfoliofonds dabei der ideale Weg für Investoren sind.

Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt für Büroimmobilien schneiden weiter sehr positiv ab. Was das für den Investmentmarkt bedeutet, lesen Sie im 3. Marktüberblick Büroimmobilien von Wealthcap - nun im neuen Look.

Das ZIA-Frühjahrsgutachten bestätigt: Die starke Nachfrage nach Immobilien hält an. Lesen Sie, warum es einen Mix aus Wohnen und Büros braucht.

Institutionelle Anleger sehen die Investitionsmärkte am Scheitelpunkt und die aktuellen Bewertungen oberhalb des langfristigen Durchschnitts. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 2. Wealthcap Zielfondsinvestments Überblick zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Wealthcap blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und hat sich für die Zukunft aufgestellt. Doch was erwartet Investoren 2019?

Bei der aktiven Wertsteigerung von Immobilien sind viele Kompetenzen gefragt. Asset Manager haben zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Im Erfolgsfall winken institutionellen Anlegern attraktive Renditen.

Private-Equity-Investments haben sich als echte Alternative zu börsengehandelten Equity-Investments erwiesen. Erfahren Sie, warum sich Zielfondsstrategien am besten eignen.

Private Equity hat sich bei institutionellen Investoren als feste Größe etabliert. Dr. Meyer-Schönherr von PAI Partners gewährt Einblick in die Erfolgsfaktoren für Private Equity Investment-Strategien.

Mit welchen Strategien lassen sich attraktive Renditen bei Immobilien-Investments erzielen? BlackRock setzt mit seinen Zielfonds auf aktive Wertsteigerung. Im Interview erklärt Thomas Müller, Managing Director bei BlackRock, warum.

Was macht eine langfristig attraktive Wohnlage aus? Die Frage beschäftigt Mieter genauso wie Investoren. Eine neue Studie von Wealthcap und bulwiengesa gibt Antworten.

Mit aktiven Wertsteigerungsstrategien halten Investoren das Heft selbst in der Hand. Erfahren Sie, welche Assetklassen dabei das größte Potenzial versprechen.

Institutionelle Investoren kommen an alternativen Investments nicht mehr vorbei. Was verbirgt sich dahinter? Wohin geht der Trend? BAI-Geschäftsführer Frank Dornseifer im Interview.

Megatrends sind die Tiefenströmungen des gesellschaftlichen Wandels. Sie verändern unser Leben und Wohnen. Lesen Sie, wie Immobilieninvestoren Megatrends als Chancen nutzen.

Um die Bedürfnisse institutioneller Investoren noch konkreter zu adressieren, hat der Real Asset und Investment Manager Wealthcap seine Strategie erweitert. Lesen Sie hier wie.

Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt für Büroimmobilien schneiden weiter sehr positiv ab. Welche weiteren Details sich aus der regelmäßigen Analyse des deutschen Büroimmobilienmarktes ergeben und was das für den Investmentmarkt bedeutet, lesen Sie im 2. Büroimmobilienindikator von Wealthcap.

Das Zinstief hat das Depot-A-Geschäft von Banken und Sparkassen im Griff. Strukturierte Real Assets wie Immobilienfonds können eine Lösung sein, wie Wealthcap an einem aktuellen Beispiel zeigt.

Die Aussichten des verwalteten Vermögens belegen die zunehmende Nachfrage nach alternativen Anlageklassen. Das Gesamtangebot an institutionellen Zielfonds wächst stetig, bei den Teilmärkten Private Equity und Immobilien ist es begrenzt. Lesen Sie mehr im Zielfondsinvestment Überblick von Wealthcap.

Die Zeiten, in denen institutionelle Investoren mit Staatsanleihen auskamen, sind dauerhaft vorbei. Lesen Sie, was das für die Anlagestrategie von institutionellen Investoren wie der Apothekerversorgung Schleswig-Holstein bedeutet.

Der Angebotsengpass im Büromarkt führt zu erhöhter Risikobereitschaft und zum Ausweichen einiger Investoren auf Märkte abseits der Top 7. Wie sich der Büroimmobilienmarkt 2017 verändert hat, erfahren Sie im Büroimmobilienindikator von Wealthcap.

Innovationen nehmen eine besondere Rolle ein, wenn es um Zukunftspotenziale von Städten geht. Warum das so ist und was das für Immobilieninvestoren bedeutet, lesen Sie hier.

Deutsche Immobilien sind und bleiben beliebt. Ändert sich durch die schrumpfenden Renditen etwas daran? Die 6. Trendstudie Immobilien Deutschland von Wealthcap zeigt ein interessantes Meinungsbild – erstmals auch zu Zielfondslösungen.

Im Jahr 2040 kommen neue Kategorien von Stadtmenschen hinzu. Die DNA von fünf Typologien wurde im Rahmen einer Wealthcap Studie von Experten gezeichnet. Lesen Sie, wer am stärksten profitiert und wer am Ende abgehängt wird.

Die perfekte Stadt wird es nie geben. Aber vieles, was heute noch Utopie ist, wird schon bald Wirklichkeit. Kein Lärm, keine Umweltverschmutzung und keine Staus. All das wird in der perfekt vernetzten Stadt der Zukunft möglich. So entsteht Freiraum für die Menschen, um sich mehr auszuleben und vielfältiger zu entwickeln.

Wie aus der Kooperation eines visionären Unternehmers, eines erfahrenen Projektentwicklers und eines Investors mit Trendexpertise eine wirklich zukunftsweisende Firmenzentrale entsteht.

Donald Trump – für viele überraschender Wahlsieger. Was sein Erfolgsrezept war und wer davon profitiert – das erläutert Prof. Dr. Albert Winkler von der Frankfurt School im Interview. Lesen Sie zudem unsere 4 Thesen zu Immobilienmärkten in den USA.

Wie das Leben 2040 aussehen wird und warum Städte weniger technische Neuerungen umsetzen, als sie könnten. Was bedeutet das für die Immobilienbranche? Eine spannende Expertendiskussion bei der Veröffentlichung der neuen Wealthcap Studie zur DNA des Erfolges urbaner Zentren.

Das Wegbrechen einer wichtigen Industrie oder eine Umweltkatastrophe können zu einer existenziellen Bedrohung für eine Stadt werden. Warum für Immobilieninvestoren die Krisenfestigkeit eines Standorts auch sonst immer wichtiger wird.

Gewerbeimmobilien in München sind extrem teuer. Wer höhere Renditen sucht, kann zum Beispiel in Augsburg, Rosenheim oder Landshut fündig werden.

Wohnen, Arbeiten und Mobilität verändern sich rasant – wie die Welt zukünftig 
aussehen wird und worauf sich Immobilieninvestoren einstellen müssen.

Institutionelle Immobilieninvestoren benötigen heute mehr Trendexpertise denn je. Die neue Wealthcap Studie liefert alle Informationen für die kommenden 20 Jahre.

Mehr als 70 % der Befragten sind von der steigenden Bedeutung von Immobilieninvestitionen durch Corona-Krise überzeugt. Über 75 % sehen größte Zukunftsfähigkeit in Wohnimmobilien. Welche Einschätzungen unsere Vertriebspartner noch haben, lesen Sie in der 9. Ausgabe der Wealthcap Immobilientrendstudie.

Es muss nicht immer die Innenstadt sein. Lesen Sie, warum das Raumfahrt-Startup Isar Aerospace im Wealthcap Gebäude in Ottobrunn ideale Bedingungen findet.

Mitten in Berlin entsteht mit der Europacity ein neues Quartier. Das Besondere ist die Nähe zum Hauptbahnhof, der immer enger mit der Stadt zusammenwächst. Das Wealthcap Scoring für Büroimmobilien zeigt, wie sich dies auf die Lagequalität auswirkt. Klicken und sehen Sie selbst!

Wer internationale Immobilieninvestitionen tätigen will, steht nicht nur vor der Herausforderung, Markt und Lage genau beurteilen zu können. Lesen Sie die fünf wichtigsten Punkte, die Sie beachten sollten.

Das Investment-Umfeld verändert sich, Prognosen sind derzeit schwer zu treffen. Resiliente Assets zu identifizieren, ist für viele Investoren relevanter denn je.

Stiftungen stehen am Scheideweg. Kristina Mentzel von Wealthcap und Dr. Aris Aristidou von der HypoVereinsbank erklären, welche Herausforderungen es gibt und wie sie gemeistert werden können.

Entwickelt sich Value-Add von einer Nische zum Mainstream bei Investoren? Zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut civey haben wir Sie u.a. dazu befragt und den 1. Wealthcap Marktcheck entwickelt.

Die Bürostadt Frankfurt-Niederrad durchlebt eine spannende Metamorphose. Lesen Sie, wie sich Niederrad vom Sinnbild für periphere Monostrukturen zu einer Potenziallage in der Bankenmetropole wandelt.

Ein Scoring, um sein Portfolio zu justieren? Prof. Dr. Carsten Lausberg von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen erklärt die Idee dahinter.

Erfahren Sie von Achim von der Lahr, neuer Geschäftsführer von Wealthcap, was Investoren und die, die es noch werden wollen, in Zukunft erwartet.

Zahlreiche Trends, Entwicklungen und nun auch die Corona-Pandemie wirken auf den deutschen Büroimmobilienmarkt. Professor Dr. Thomas Beyerle von Catella gibt Einblicke.

Ein Scoringmodell, das für jeden Investor passende Bürolagen identifiziert? Lesen Sie, wie Wealthcap die jeweiligen Scoringwerte ermittelt und testen Sie selbst mit der interaktiven Scorecard.

Zielfondsinvestments in alternative Assetklassen spielen trotz Corona kurzfristig eine stabile und wichtige − langfristig sogar eine wachsende − Rolle in Portfolio-Allokationen. Weitere Erkenntnisse zur Entwicklung des weltweiten Private-Equity- und Immobilien-Marktes finden Sie im 5. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments.

Wealthcap hat mit externen sowie mit eigenen Experten 94 Teilmärkte in den sieben A-Städten analysiert und die Studie „Future Office – Bürolagen mit Perspektive“ herausgegeben. Lesen Sie, wie Sie Bürolagen mit Perspektive erkennen können.

Mit der interaktiven Wealthcap Scorecard identifizieren Sie mit nur einem Klick die Stärken und Schwächen von 94 Teilmärkten in den deutschen Top 7-Bürostandorten.

„..viele haben sogar in der Corona-Krise investiert“, so Dr. Philip Gisdakis von der HypoVereinsbank im Interview. Lesen Sie, wo wir stehen, wie es weiter geht und welche Rolle Real Assets spielen.

Dirk Braun, Director Asset Management Alternative Investments der EnBW, erläutert, warum für ihn Zukunftsfähigkeit und ESG-Kriterien bei Büro-Investments alternativlos geworden sind.

Drei Interviews und ein aktuelles Themenpapier gehen der Frage nach, was das „Future Office“ für das Asset Management bedeutet. Was ändert sich durch Corona?

Mit den Arbeitswelten im Wandel verändern sich auch die Anforderungen an moderne Büroflächen. Das raten die Experten Andreas Wende, Ralf Dassau und Thomas Rübelmann.

Moderne Asset Manager müssen die Anforderungen anspruchsvoller Büromieter und die Möglichkeiten der jeweiligen Bürofläche in Einklang bringen. Lesen Sie, worauf es dabei ankommt.

Trotz Eintrübung einiger Parameter bleiben deutsche Core-Büroimmobilien in guten Lagen weiterhin gefragte und nachhaltige Investments. Lesen Sie Details im 6. Marktüberblick Büroimmobilien von Wealthcap.

Lesen Sie im Interview mit Annette Kröger und Martin Rodeck, wie die Digitalisierung des Asset-Managements die Bürowelt von gestern in das „Future Office“ von morgen verwandelt.

Drei Interviews und ein aktuelles Themenpapier gehen der Frage nach, was das „Future Office“ für das Asset Management bedeutet. Was ändert sich durch Corona?

Sind Wohnimmobilien in der Krise wirklich so resilient wie oftmals behauptet? Andreas Schulten, Generalbevollmächtigter von bulwiengesa, schaut im Wealthcap-Interview genauer hin. Schauen Sie mit.

Mit 94% bauen deutsche Immobilien ihren Status als beliebteste Anlageklasse weiter aus. Dabei ist erstmals Wohnen die beliebteste Nutzungsart. Welche Einschätzungen unsere Vertriebspartner noch haben, lesen Sie in der 8. Ausgabe der Wealthcap Immobilientrendstudie.

Banken und Sparkassen müssen ihre Anlagestrategien für das Depot A an neue Realitäten anpassen. Kristina Mentzel, Head of Sales bei Wealthcap, erklärt wie.

Kapital gewinnbringend und nachhaltig investieren. Kein Widerspruch. Uwe Zeidler vom Versorgungswerk der Zahnärztekammer Nordrhein über Impact-Investments in soziale Infrastruktur, Green Buildings – und urbane Seilbahnen.

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde – auch in Krisenzeiten. Langfristig bleiben nur nachhaltige Immobilien wettbewerbsfähig. Investoren, Berater und Asset Manager erläutern, warum.

Wie wichtig ist ESG als Investmentkriterium bei institutionellen Anlegern wirklich? Wir haben bei Dr. Aris Aristidou, Experte für professionelle Investoren bei der HypoVereinsbank, nachgefragt.

Die Corona-Krise wirft ein Schlaglicht auf die Immobilienbewertungen. Wird es zu Abwertungen kommen?

Handel ist zu schwierig, komplex, ungewiss? 8 Tipps, die das Investieren leichter machen können.

Was die seltsamste Katze der Welt Investoren über die Zukunft des Handels verrät.

Jeder von uns ist ein Verbraucher. Warum ist es für uns dann so schwierig, Kunden zu verstehen? Warum das für Investoren wichtig ist, erfahren Sie hier.

Attraktive Center-Standorte sind oft teuer. Oder man schafft sie sich selbst. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail anhand eines interessanten Praxisbeispiels, warum Investoren ein Augenmerk auf Positionierung und Lifestyle-Ausrichtung haben sollten.

Dennoch ergeben Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt wieder ein positives Fazit für Büroimmobilien. Lesen Sie Details im 5. Marktüberblick Büroimmobilien von Wealthcap.

Wenn DIY auf Individualisierung trifft, dann entdecken Kieze ihre produktive Seite wieder. Lokale Produkte von lokalen Händlern sind angesagt. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail an einem interessanten Praxisbeispiel, warum sich Investoren diesen Trend zunutze machen sollten.

„Grün“ ist zu einem Lifestyle-Begriff geworden, der dem Handel seine Richtung vorgibt. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail an einem Praxisbeispiel, wie Investoren eine „grüne“ Handelsimmobilie zukunftsfähig identifizieren können.

Was macht das Büro der Zukunft aus? JLL-Experte Stephan Leimbach und Sebastian Zehrer von Wealthcap haben fünf Thesen für ein langfristig erfolgreiches Büroinvestment.

Das neue Wealthcap Scoring macht sichtbar, wo Handelsinvestments eine Perspektive haben und kann Investoren bei der Entwicklung Ihrer Investmentstrategie unterstützen.

Die Nachfrage bleibt hoch und führt zu steigendem Angebot an Private-Capital-Fonds. Auf Investorenseite treibt die Unsicherheit den Wunsch nach Diversifizierung bzw. nach Konsolidierung auf der Anbieterseite. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 4. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Logistic meets Retail. Die Digitalisierung bringt beides zusammen. Doch das muss auch klappen. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail, was Investoren beachten sollten.

Die Handelswelt wird unübersichtlicher. Erfahren Sie in unserer Reihe #FutureRetail, wie Investoren auf dem Weg zur zukunftssicheren Immobilie nicht die Orientierung verlieren.

Immer mehr Verbraucher legen Wert auf nachhaltige Konzepte. Welchen Einfluss hat der Neo-Ökologismus auf die Handelsimmobilien der Zukunft? Theresa Schleicher vom Zukunftsinstitut im Interview im Rahmen der Reihe #FutureRetail.

„Do-it-yourself“ ist wieder en vogue. Auf diese Wertindikatoren setzen Investoren bei Baumärkten.

Was macht das Bindeglied zwischen Stadt und Land aus? Auf diese Wertindikatoren achten Investoren.

Nähe ist alles! Doch nicht alle Städte und Stadtteile sind gleich. Lesen Sie, welche Wertindikatoren für Investoren wichtig sind.

Nähe ist alles! Doch nicht alle Städte und Stadtteile sind gleich. Lesen Sie, welche Wertindikatoren für Investoren wichtig sind.

Früher kam der Kunde zum Handel. Heute sucht der Handel den Weg zum Kunden. Doch was bedeutet das für Handelsimmobilien und somit für Sie als Investor?

Langfristig erfolgreiche Büro-Investments hängen auch in Zukunft von der Zufriedenheit ihrer Nutzer ab. Lesen Sie, worauf Investoren dabei achten sollten.

Mitarbeiter, die sich wohlfühlen, machen auch Investoren glücklich. Aber was macht gute Bürokonzepte aus? Das Interview mit JLL-Experte Stephan Leimbach im Rahmen der Wealthcap Themenpapierreihe lesen Sie hier.

Zufriedene Büronutzer = erfolgreiche Investments. Doch was macht zufriedene Büronutzer aus? Im Rahmen der Wealthcap Themenpapierreihe „Future Office“ erläutert Mitja Jurecic vom Fraunhofer IAO neue Erkenntnisse aus der Nutzertypologie.

Contractual Trust Arrangements, kurz CTAs, verwalten Pensionsrückstellungen von Unternehmen. Wie gehen diese speziellen Treuhänder mit dem Niedrigzins um?

Wie stark bedroht der E-Commerce den stationären Handel? Lesen Sie, dank welcher Trends Handelsimmobilien attraktive Investments bleiben. Und bestellen Sie schon jetzt die neue Wealthcap Handelsstudie!

Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt ergeben wieder ein positives Fazit für Büroimmobilien. Lesen Sie Details im 4. Marktüberblick Büroimmobilien von Wealthcap.

Wo ist die nächste Haltestelle? Wo der nächste Supermarkt? Lesen Sie, warum diese Fragen nicht nur Mieter, sondern auch Investoren beschäftigen.

Der Einzelhandel ist in der Transformation. Wird er sich behaupten? Was sind Erfolgsfaktoren? Das untersucht Wealthcap aktuell in einer neuen Studie - Veröffentlichung im Oktober. Erste exklusive Einblicke lesen Sie hier!

Deutschlands Metropolen florieren, doch es gibt auch Städte im Strukturwandel. Lesen Sie, wie Investoren auch dort zukunftsstarke Wohnlagen finden.

Die Nachfrage bleibt hoch und führt zu steigendem Angebot an Private-Capital-Fonds. Auf Investorenseite treibt die Unsicherheit den Wunsch nach Diversifizierung bzw. nach Konsolidierung auf der Anbieterseite. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 3. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

In den Metropolen haben Wohnimmobilien große Preissprünge gemacht. Investoren mit Weitblick werden auch in kleineren Städten fündig. Unser Wealthcap Scoring zeigt Ihnen wo.

Wealthcap hat ein neues Scoring entwickelt, um zukunftsstarke Wohnlagen zu identifizieren. Erfahren Sie hier, was das Besondere ist und wie Sie als Investor davon profitieren.

Stiftungen müssen neue Wege gehen, um die finanzielle Kraft für ihren Stiftungszweck zu erhalten. Lesen Sie, warum Sachwerte dazu gehören.

Büros bleiben die Nummer eins, doch andere Assetklassen holen auf. Lesen Sie die Einschätzung unserer Vertriebspartner in der 7. Immobilientrendstudie.

Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt für Büroimmobilien schneiden weiter sehr positiv ab. Was das für den Investmentmarkt bedeutet, lesen Sie im 3. Marktüberblick Büroimmobilien von Wealthcap - nun im neuen Look.

Das ZIA-Frühjahrsgutachten bestätigt: Die starke Nachfrage nach Immobilien hält an. Lesen Sie, warum es einen Mix aus Wohnen und Büros braucht.

Institutionelle Anleger sehen die Investitionsmärkte am Scheitelpunkt und die aktuellen Bewertungen oberhalb des langfristigen Durchschnitts. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 2. Wealthcap Zielfondsinvestments Überblick zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Wealthcap blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und hat sich für die Zukunft aufgestellt. Doch was erwartet Investoren 2019?

Bei der aktiven Wertsteigerung von Immobilien sind viele Kompetenzen gefragt. Asset Manager haben zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Im Erfolgsfall winken institutionellen Anlegern attraktive Renditen.

Mit welchen Strategien lassen sich attraktive Renditen bei Immobilien-Investments erzielen? BlackRock setzt mit seinen Zielfonds auf aktive Wertsteigerung. Im Interview erklärt Thomas Müller, Managing Director bei BlackRock, warum.

Was macht eine langfristig attraktive Wohnlage aus? Die Frage beschäftigt Mieter genauso wie Investoren. Eine neue Studie von Wealthcap und bulwiengesa gibt Antworten.

Institutionelle Investoren kommen an alternativen Investments nicht mehr vorbei. Was verbirgt sich dahinter? Wohin geht der Trend? BAI-Geschäftsführer Frank Dornseifer im Interview.

Megatrends sind die Tiefenströmungen des gesellschaftlichen Wandels. Sie verändern unser Leben und Wohnen. Lesen Sie, wie Immobilieninvestoren Megatrends als Chancen nutzen.

Um die Bedürfnisse institutioneller Investoren noch konkreter zu adressieren, hat der Real Asset und Investment Manager Wealthcap seine Strategie erweitert. Lesen Sie hier wie.

Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt für Büroimmobilien schneiden weiter sehr positiv ab. Welche weiteren Details sich aus der regelmäßigen Analyse des deutschen Büroimmobilienmarktes ergeben und was das für den Investmentmarkt bedeutet, lesen Sie im 2. Büroimmobilienindikator von Wealthcap.

Das Zinstief hat das Depot-A-Geschäft von Banken und Sparkassen im Griff. Strukturierte Real Assets wie Immobilienfonds können eine Lösung sein, wie Wealthcap an einem aktuellen Beispiel zeigt.

Die Aussichten des verwalteten Vermögens belegen die zunehmende Nachfrage nach alternativen Anlageklassen. Das Gesamtangebot an institutionellen Zielfonds wächst stetig, bei den Teilmärkten Private Equity und Immobilien ist es begrenzt. Lesen Sie mehr im Zielfondsinvestment Überblick von Wealthcap.

Die Zeiten, in denen institutionelle Investoren mit Staatsanleihen auskamen, sind dauerhaft vorbei. Lesen Sie, was das für die Anlagestrategie von institutionellen Investoren wie der Apothekerversorgung Schleswig-Holstein bedeutet.

Der Angebotsengpass im Büromarkt führt zu erhöhter Risikobereitschaft und zum Ausweichen einiger Investoren auf Märkte abseits der Top 7. Wie sich der Büroimmobilienmarkt 2017 verändert hat, erfahren Sie im Büroimmobilienindikator von Wealthcap.

Innovationen nehmen eine besondere Rolle ein, wenn es um Zukunftspotenziale von Städten geht. Warum das so ist und was das für Immobilieninvestoren bedeutet, lesen Sie hier.

Deutsche Immobilien sind und bleiben beliebt. Ändert sich durch die schrumpfenden Renditen etwas daran? Die 6. Trendstudie Immobilien Deutschland von Wealthcap zeigt ein interessantes Meinungsbild – erstmals auch zu Zielfondslösungen.

Im Jahr 2040 kommen neue Kategorien von Stadtmenschen hinzu. Die DNA von fünf Typologien wurde im Rahmen einer Wealthcap Studie von Experten gezeichnet. Lesen Sie, wer am stärksten profitiert und wer am Ende abgehängt wird.

Die perfekte Stadt wird es nie geben. Aber vieles, was heute noch Utopie ist, wird schon bald Wirklichkeit. Kein Lärm, keine Umweltverschmutzung und keine Staus. All das wird in der perfekt vernetzten Stadt der Zukunft möglich. So entsteht Freiraum für die Menschen, um sich mehr auszuleben und vielfältiger zu entwickeln.

Wie aus der Kooperation eines visionären Unternehmers, eines erfahrenen Projektentwicklers und eines Investors mit Trendexpertise eine wirklich zukunftsweisende Firmenzentrale entsteht.

Donald Trump – für viele überraschender Wahlsieger. Was sein Erfolgsrezept war und wer davon profitiert – das erläutert Prof. Dr. Albert Winkler von der Frankfurt School im Interview. Lesen Sie zudem unsere 4 Thesen zu Immobilienmärkten in den USA.

Wie das Leben 2040 aussehen wird und warum Städte weniger technische Neuerungen umsetzen, als sie könnten. Was bedeutet das für die Immobilienbranche? Eine spannende Expertendiskussion bei der Veröffentlichung der neuen Wealthcap Studie zur DNA des Erfolges urbaner Zentren.

Das Wegbrechen einer wichtigen Industrie oder eine Umweltkatastrophe können zu einer existenziellen Bedrohung für eine Stadt werden. Warum für Immobilieninvestoren die Krisenfestigkeit eines Standorts auch sonst immer wichtiger wird.

Gewerbeimmobilien in München sind extrem teuer. Wer höhere Renditen sucht, kann zum Beispiel in Augsburg, Rosenheim oder Landshut fündig werden.

Wohnen, Arbeiten und Mobilität verändern sich rasant – wie die Welt zukünftig 
aussehen wird und worauf sich Immobilieninvestoren einstellen müssen.

Institutionelle Immobilieninvestoren benötigen heute mehr Trendexpertise denn je. Die neue Wealthcap Studie liefert alle Informationen für die kommenden 20 Jahre.

Zielfondsinvestments in alternative Assetklassen spielen trotz Corona kurzfristig eine stabile und wichtige − langfristig sogar eine wachsende − Rolle in Portfolio-Allokationen. Weitere Erkenntnisse zur Entwicklung des weltweiten Private-Equity- und Immobilien-Marktes finden Sie im 5. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments.

Die Nachfrage bleibt hoch und führt zu steigendem Angebot an Private-Capital-Fonds. Auf Investorenseite treibt die Unsicherheit den Wunsch nach Diversifizierung bzw. nach Konsolidierung auf der Anbieterseite. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 4. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Contractual Trust Arrangements, kurz CTAs, verwalten Pensionsrückstellungen von Unternehmen. Wie gehen diese speziellen Treuhänder mit dem Niedrigzins um?

Die Nachfrage bleibt hoch und führt zu steigendem Angebot an Private-Capital-Fonds. Auf Investorenseite treibt die Unsicherheit den Wunsch nach Diversifizierung bzw. nach Konsolidierung auf der Anbieterseite. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 3. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Institutionelle Anleger sehen die Investitionsmärkte am Scheitelpunkt und die aktuellen Bewertungen oberhalb des langfristigen Durchschnitts. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 2. Wealthcap Zielfondsinvestments Überblick zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Wealthcap blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und hat sich für die Zukunft aufgestellt. Doch was erwartet Investoren 2019?

Private-Equity-Investments haben sich als echte Alternative zu börsengehandelten Equity-Investments erwiesen. Erfahren Sie, warum sich Zielfondsstrategien am besten eignen.

Private Equity hat sich bei institutionellen Investoren als feste Größe etabliert. Dr. Meyer-Schönherr von PAI Partners gewährt Einblick in die Erfolgsfaktoren für Private Equity Investment-Strategien.

Die Aussichten des verwalteten Vermögens belegen die zunehmende Nachfrage nach alternativen Anlageklassen. Das Gesamtangebot an institutionellen Zielfonds wächst stetig, bei den Teilmärkten Private Equity und Immobilien ist es begrenzt. Lesen Sie mehr im Zielfondsinvestment Überblick von Wealthcap.

Die Zeiten, in denen institutionelle Investoren mit Staatsanleihen auskamen, sind dauerhaft vorbei. Lesen Sie, was das für die Anlagestrategie von institutionellen Investoren wie der Apothekerversorgung Schleswig-Holstein bedeutet.

Wer internationale Immobilieninvestitionen tätigen will, steht nicht nur vor der Herausforderung, Markt und Lage genau beurteilen zu können. Lesen Sie die fünf wichtigsten Punkte, die Sie beachten sollten.

Das Investment-Umfeld verändert sich, Prognosen sind derzeit schwer zu treffen. Resiliente Assets zu identifizieren, ist für viele Investoren relevanter denn je.

Stiftungen stehen am Scheideweg. Kristina Mentzel von Wealthcap und Dr. Aris Aristidou von der HypoVereinsbank erklären, welche Herausforderungen es gibt und wie sie gemeistert werden können.

Zielfondsinvestments in alternative Assetklassen spielen trotz Corona kurzfristig eine stabile und wichtige − langfristig sogar eine wachsende − Rolle in Portfolio-Allokationen. Weitere Erkenntnisse zur Entwicklung des weltweiten Private-Equity- und Immobilien-Marktes finden Sie im 5. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments.

Kapital gewinnbringend und nachhaltig investieren. Kein Widerspruch. Uwe Zeidler vom Versorgungswerk der Zahnärztekammer Nordrhein über Impact-Investments in soziale Infrastruktur, Green Buildings – und urbane Seilbahnen.

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde – auch in Krisenzeiten. Langfristig bleiben nur nachhaltige Immobilien wettbewerbsfähig. Investoren, Berater und Asset Manager erläutern, warum.

Wie wichtig ist ESG als Investmentkriterium bei institutionellen Anlegern wirklich? Wir haben bei Dr. Aris Aristidou, Experte für professionelle Investoren bei der HypoVereinsbank, nachgefragt.

Die Nachfrage bleibt hoch und führt zu steigendem Angebot an Private-Capital-Fonds. Auf Investorenseite treibt die Unsicherheit den Wunsch nach Diversifizierung bzw. nach Konsolidierung auf der Anbieterseite. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 4. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Contractual Trust Arrangements, kurz CTAs, verwalten Pensionsrückstellungen von Unternehmen. Wie gehen diese speziellen Treuhänder mit dem Niedrigzins um?

Die Nachfrage bleibt hoch und führt zu steigendem Angebot an Private-Capital-Fonds. Auf Investorenseite treibt die Unsicherheit den Wunsch nach Diversifizierung bzw. nach Konsolidierung auf der Anbieterseite. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 3. Wealthcap Marktüberblick Zielfondsinvestments zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Alternative Investments mit aktiver Wertsteigerung als Anlagestrategie erfüllen viele Wünsche auf einmal. Lesen Sie, weshalb Portfoliofonds dabei der ideale Weg für Investoren sind.

Institutionelle Anleger sehen die Investitionsmärkte am Scheitelpunkt und die aktuellen Bewertungen oberhalb des langfristigen Durchschnitts. Welche neuen Erkenntnisse es noch im 2. Wealthcap Zielfondsinvestments Überblick zum weltweiten Private-Capital-Markt gibt, lesen Sie hier.

Wealthcap blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und hat sich für die Zukunft aufgestellt. Doch was erwartet Investoren 2019?

Bei der aktiven Wertsteigerung von Immobilien sind viele Kompetenzen gefragt. Asset Manager haben zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Im Erfolgsfall winken institutionellen Anlegern attraktive Renditen.

Private-Equity-Investments haben sich als echte Alternative zu börsengehandelten Equity-Investments erwiesen. Erfahren Sie, warum sich Zielfondsstrategien am besten eignen.

Private Equity hat sich bei institutionellen Investoren als feste Größe etabliert. Dr. Meyer-Schönherr von PAI Partners gewährt Einblick in die Erfolgsfaktoren für Private Equity Investment-Strategien.

Mit welchen Strategien lassen sich attraktive Renditen bei Immobilien-Investments erzielen? BlackRock setzt mit seinen Zielfonds auf aktive Wertsteigerung. Im Interview erklärt Thomas Müller, Managing Director bei BlackRock, warum.

Mit aktiven Wertsteigerungsstrategien halten Investoren das Heft selbst in der Hand. Erfahren Sie, welche Assetklassen dabei das größte Potenzial versprechen.

Die Aussichten des verwalteten Vermögens belegen die zunehmende Nachfrage nach alternativen Anlageklassen. Das Gesamtangebot an institutionellen Zielfonds wächst stetig, bei den Teilmärkten Private Equity und Immobilien ist es begrenzt. Lesen Sie mehr im Zielfondsinvestment Überblick von Wealthcap.

Dirk Braun, Director Asset Management Alternative Investments der EnBW, erläutert, warum für ihn Zukunftsfähigkeit und ESG-Kriterien bei Büro-Investments alternativlos geworden sind.

Kapital gewinnbringend und nachhaltig investieren. Kein Widerspruch. Uwe Zeidler vom Versorgungswerk der Zahnärztekammer Nordrhein über Impact-Investments in soziale Infrastruktur, Green Buildings – und urbane Seilbahnen.

Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde – auch in Krisenzeiten. Langfristig bleiben nur nachhaltige Immobilien wettbewerbsfähig. Investoren, Berater und Asset Manager erläutern, warum.

Wie wichtig ist ESG als Investmentkriterium bei institutionellen Anlegern wirklich? Wir haben bei Dr. Aris Aristidou, Experte für professionelle Investoren bei der HypoVereinsbank, nachgefragt.

Member of Unicredit

München und Umgebung hat sich als „Space Valley“ einen Namen gemacht. Hier tummeln sich neben etablierten Unternehmen wie Airbus oder Ariane Group auch innovative Startups. Zu den spannendsten Beispielen zählt das junge Raumfahrt-Unternehmen Isar Aerospace. Ausgerechnet im beschaulichen Ottobrunn im Süden des Münchener Speckgürtels hat es optimale Bedingungen für seine Raketenentwicklung gefunden – unter anderem in einem Bürogebäude, das zum Portfolio eines aktuellen Wealthcap Fonds gehört.

Anders als das namensgebende kalifornische „Silicon Valley“ ist das Münchener „Space Valley“ eigentlich ein Dreieck, das die drei Hauptstandorte Garching, Oberpfaffenhofen und Ottobrunn/Taufkirchen rund um die bayerische Landeshauptstadt bilden. Über die Arbeitsteilung herrscht bei diesem bajuwarischen Tech-Trio Einigkeit: In Oberpfaffenhofen mit dem Sonderflugplatz liegt der Fokus auf Luftfahrt, in Garching auf Luft- und Raumfahrt – und in dem Technologiepark auf dem Grund der beiden Gemeinden Ottobrunn und Taufkirchen hauptsächlich auf Raumfahrt.

Seit 2018 ist die 20.000-Einwohner-Gemeinde Ottobrunn um ein junges Unternehmen mit einer spannenden Zukunftsvision reicher: Vor drei Jahren gründete Daniel Metzler gemeinsam mit seinen Kommilitonen von der Technischen Universität München (TUM) Josef Fleischmann und Markus Brandl das Raketen-Startup Isar Aerospace, das er heute als CEO führt. Sein Geschäftsmodell hat der 29-jährige gebürtige Österreicher schnell zusammengefasst: „Wir sind eine Art Weltraum-Taxi für unsere Kunden. Sie geben uns ihre Satelliten, wir platzieren sie präzise im Orbit. Dafür entwickeln, fertigen und betreiben wir Trägerraketen.“

Dabei ist ihm bewusst, dass die Raketen mit einer Tonne Maximal-Nutzlast im Gegensatz zu den deutlich größeren Wettbewerbern, etwa aus den USA, vergleichsweise klein sind. Doch genau darin steckt die Idee und der Wettbewerbsvorteil: „Unsere Stärke ist es, intelligente, passgenaue und flexible Lösungen anzubieten“, stellt Metzler klar. „Soll zum Beispiel ein 500-Kilo-Satellit transportiert werden, macht es keinen Sinn, hierfür eine 20-Tonnen-Rakete nutzen. Das wäre so, als führe jemand mit dem Schulbus allein zur Arbeit.“

Günstiger und flexibler Zugang zum Weltall

Stattdessen fokussiert sich das Unternehmen darauf, seinen Kunden einen günstigen und flexiblen Zugang zum Weltall zu bieten. Hierzu zählen etwa Satellitenhersteller, Kommunikationsunternehmen, Autohersteller und auch Regierungsorganisationen. Metzler: „Sie alle brauchen Zugang zum Weltall. Der gleicht bislang allerdings einem teuren und unflexiblen Nadelöhr.“

Bereits Ende 2020 verlautbarte „Isar Aerospace“ stolz die erfolgreiche Series-B-Finanzierungsrunde, in der das Unternehmen über die beteiligten Wagniskapitalgeber 75 Millionen Euro einsammeln konnte. Unter Hochdruck arbeiten die Raumfahrt-Experten von Isar Aerospace seitdem an den finalen Entwicklungsschritten – mit höchster Konzentration auf die kommenden Tests. Ihren Jungfernflug visieren sie für 2022 an.

Der Countdown läuft, die Spannung steigt: Die Vorbereitungen auf den Jungfernflug im nächsten Jahr laufen – wie man sieht – auf Hochtouren.

Daniel Metzler, CEO Isar Aerospace
Daniel Metzler CEO Isar Aerospace

High-Speed-Internet für Afrika – von heute auf morgen

Das Geschäft mit Satelliten und Satellitenkonstellationen betrachtet Metzler als eine Schlüsselindustrie der kommenden 20 Jahre. „Aktuell sind 50 Prozent der Menschen auf der Welt ohne Internetzugang“, erläutert er als Beispiel. „Mit Satellitenkonstellationen lässt sich dieses Problem lösen. Damit erhalten die abgelegensten Regionen und ärmsten Länder der Welt die Chance auf einen flächendeckenden High-Speed-Internet-Zugang – ohne dass sie hierfür die nötige aufwändige Infrastruktur schaffen müssen.“ Damit lasse sich beispielsweise Afrika von heute auf morgen online schalten – mit 150 Megabit pro Sekunde.

Mit Satelliten lassen sich außerdem auch die Folgen des Klimawandels präzise beobachten und besser abschätzen, so Metzler. „Es geht bei der Raumfahrt ja nicht nur darum, Menschen auf den Mond zu bringen – es geht vor allem darum, das Leben auf der Erde besser zu machen.“ Vor diesem Hintergrund biete der permanente „24/7“-Blick aus dem Weltall auf die Erde durch Satelliten gewaltige Chancen.

Durch geringere Produktionskosten der Flugkörper will Isar Aerospace den Kunden künftig kosteneffizient ermöglichen, ganze Konstellationen von Satelliten in die Erdumlaufbahn zu befördern. Nach Unternehmensangaben liegen hierfür bereits Kundenanfragen im Volumen von über einer halben Milliarde US-Dollar vor.

„Das Office in Ottobrunn war ganz einfach ein Glücksgriff für uns.“

Die rasante Entwicklung des Unternehmens, das 2018 mit einem Team von 25 Mitarbeitern begann und inzwischen auf mehr als 150 gewachsen ist, gleicht selbst einem Raketenstart. Im September 2020 erfolgte im Beisein von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die Eröffnung der Produktion in einem Gewerbegebiet im Norden Ottobrunns – unweit von den Büroräumen der Firmenzentrale entfernt.

Genau hier, in der Standortwahl, sieht Metzler einen entscheidenden Erfolgsfaktor für Isar Aerospace. „Um es klar zu sagen: Das Office in Ottobrunn war ein Glücksgriff für uns“, findet er im Rückblick. Die Raumfahrt-Gemeinde im „Space Valley“ bezeichnet er als „unschlagbares Cluster“. „Das beginnt schon mit unserer größten Herausforderung: Unsere Trägerraketen sind bis zu 30 Meter lang. Das bedeutet, wir brauchen einen Standort, der uns die Möglichkeit bietet, damit in eine Produktionshalle zu fahren. Damit fällt ein Großteil möglicher Standorte weg.“ In Ottobrunn indes ist das möglich.

Zwar wären hierfür auch Garching und Oberpfaffenhofen in Frage gekommen. Doch für Ottobrunn sprach laut Metzler vor allem, dass Industrie und Forschung hier ebenso vor Ort sind wie die Zulieferer und sehr guten Testkapazitäten.

„Weites Pendeln wollten wir unseren Mitarbeitern nicht antun“

Doch das war nicht das einzige Pfund, mit dem Ottobrunn wuchern konnte. Hinzu kommt die vor allem im Vergleich zu Garching und Oberpfaffenhofen deutlich bessere Anbindung an die Münchener Innenstadt, auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Vergleich zu Ottobrunn, das nur 30 Minuten vom Münchner Zentrum entfernt ist, dauert es von der Innenstadt nach Oberpfaffenhofen oder Garching eine ganze Stunde. „Weites Pendeln wollen wir für unsere Mitarbeiter möglichst vermeiden“, sagt Metzler. Ottobrunn biete zudem nicht nur ausreichend Potenzial für eine weitere Vergrößerung der Produktion, sondern spare dem Unternehmen angesichts seiner räumlichen Nähe zu Zulieferern und Kunden Zeit und Geld.

Gespannt blickt Metzler zudem der Fertigstellung des Ludwig-Bölkow-Campus entgegen, der sich in direkter Nachbarschaft in der Gemarkung der Kommune Taufkirchen befindet, und zugleich der TUM-Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie als Hauptsitz dienen soll. Bis der tatsächliche Campus mit einem eigenen Bau auf einem riesigen Gelände von 20.000 bis 30.000 Quadratmetern steht, kann es allerdings noch bis Ende dieses Jahrzehnts dauern. Dann sollen 4.000 Studierende dort lernen und 55 Professoren forschen und lehren. Am Ende wird hier eines der größten Luft- und Raumfahrtzentren der Welt entstehen – insbesondere für Satellitentechnik. „Der Kontakt zu den Studierenden ist für uns besonders interessant“, sagt Metzler mit Blick auf die Nachwuchssicherung.

„Für das, was wir tun, wollen wir die Besten. Und die finden wir in der Nähe der Münchner City.“

Der große und qualifizierte Talentpool ist freilich nicht nur ein Vorteil Ottobrunns, sondern des gesamten Großraums München. Die starke Dominanz von Hardware und Digitech macht die Personalgewinnung deutlich leichter. „Nicht umsonst lassen sich die Tech-Giganten wie Google oder Apple hier in München nieder“, sagt Metzler. Auch für seine Raketenentwicklung sind hochqualifizierte Software-Experten und Programmierer notwendig. Metzler: „Für das, was wir tun, wollen wir die Besten. Und die finden wir hier.“ Zum Vergleich: In Harvard würden in etwa vier Prozent der Bewerber akzeptiert. Bei Isar Aerospace schafften es nur 0,4 Prozent.

Hinzu kommt ein weiterer Vorteil der Tech-Region München: die kurzen Wege zu den Venture-Capital-Investoren mit Hightech-Fokus, die sich ebenfalls im „Space Valley“ an der Isar ballen. München zählt unter den Investitions-Standorten für Metzler zur europäischen Spitze. „Ganz im Unterschied zu vielen anderen Standorten, wo sich viele vielleicht nicht an einen solch speziellen Investitionsbereich herantrauen. Auch weil sie die Technologie eventuell nicht zu hundert Prozent verstehen“, betont Metzler. „In München verfügen dagegen die meisten über den nötigen Background, um das Geschäftsmodell in all seinen technischen Facetten zu verstehen.“ Die Nähe macht sich bezahlt: „Board Meetings lassen sich vor Ort und persönlich abhalten, ohne dass wir hierfür gleich um die halbe Welt fliegen müssen.“

Optimales Arbeiten in hellen Büroräumen, Feierabendbier auf der Dachterrasse

Gefragt ist allerdings nicht nur eine hohe Standort- und Lagequalität, auch an die Gebäudequalität werden hohe Ansprüche gesetzt. Diese trägt letztlich zu optimalen Arbeitsbedingungen bei und sorgt mit dafür, hochqualifizierte Fachkräfte für Isar Aerospace zu gewinnen. Im komplett neu entwickelten Bürogebäude in Ottobrunn habe man beste Bedingungen vorgefunden, schwärmt Metzler. Das Raumkonzept zeichnet sich zum einen durch ein modernes und großzügiges Design und zum anderen durch ein ideales – natürliches – Beleuchtungskonzept aus. „Es gibt hier tatsächlich keinen Raum ohne Fenster“, staunt der Gründer. „Das verschafft uns eine hervorragende Arbeitsatmosphäre.“

Großzügig und hell: Das moderne Wealthcap Office in Ottobrunn scheint wie gemacht für Unternehmen wie Isar Aerospace, die Lösungen für Zukunftsfragen entwickeln. Hier ein kleiner Rundgang:

Ein zusätzliches Plus sind die Gebäudekapazitäten, die ein weiteres Wachstum der Belegschaft ermöglichen. Und zwar mit demselben IT-Netzwerk und ohne erneut auf die aufwändige Suche nach einem größeren Standort gehen zu müssen. „Das war ganz entscheidend für uns“, betont Metzler.

„Auch insgesamt sind die neu errichteten Gebäude von einer extrem guten Qualität. Von Schmankerln wie unserer Dachterrasse gar nicht zu reden – der ideale Ort für das gemeinsame Feierabendbier.“ Spätestens wenn im nächsten Jahr der erste Raketenstart geschafft ist, wird es für Metzler und seine Mitarbeiter höchste Zeit, dort miteinander anzustoßen.

Kontakt

Möchten Sie mit einem Experten von Wealthcap Kontakt aufnehmen?

Ja, Gerne. Nein, Danke.
Ihr persönliches Exemplar | Erhältlich ab dem 13.09.2017 Bestellen Sie die Studie bereits jetzt!

Die Studienergebnisse veröffentlichen wir am 13. September 2017. Registrieren Sie sich hier und Sie erhalten unsere WealthCap Studie 
per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Podcast abonnieren