Wealthcap möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch auf dieser Website in sogenannten Cookies. Dabei handelt es sich um Textdateien, die auf dem Rechner des Nutzers gespeichert werden. Cookies ermöglichen es, Nutzungshäufigkeit und Nutzeranzahl der Seiten zu ermitteln, Verhaltensweisen bei der Seitennutzung zu analysieren und unser Angebot kundenfreundlicher zu gestalten. Cookies bleiben nach dem Ende einer Browser-Sitzung gespeichert und können bei einem erneuten Seitenbesuch wieder aufgerufen werden. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich zur Verbesserung unserer Webseiten. Sie können der Verwendung von Cookies unter „Informationen zum Datenschutz“ widersprechen.

Ich möchte Informationen zum Datenschutz Ich stimme zu und navigiere weiter
WealthCap Expertise

Private Equity hat sich bei institutionellen Investoren als feste Größe etabliert. Dr. Mirko Meyer-Schönherr von PAI Partners gewährt Einblick in die Erfolgsfaktoren für Private Equity Investment-Strategien.

Mit welchen Strategien lassen sich attraktive Renditen bei Immobilien-Investments erzielen? BlackRock setzt mit seinen Zielfonds auf aktive Wertsteigerung. Im Interview erklärt Thomas Müller, Managing Director bei BlackRock, warum.

Institutionelle Investoren kommen an alternativen Investments nicht mehr vorbei. Was verbirgt sich dahinter? Wohin geht der Trend? BAI-Geschäftsführer Frank Dornseifer im Interview.

Megatrends sind die Tiefenströmungen des gesellschaftlichen Wandels. Sie verändern unser Leben und Wohnen. Lesen Sie, wie Immobilieninvestoren Megatrends als Chancen nutzen.

Um die Bedürfnisse institutioneller Investoren noch konkreter zu adressieren, hat der Real Asset und Investment Manager Wealthcap seine Strategie erweitert. Lesen Sie hier wie.

Marktumfeld, Verhaltensvariablen und Vermietungsmarkt für Büroimmobilien schneiden weiter sehr positiv ab. Welche weiteren Details sich aus der regelmäßigen Analyse des deutschen Büroimmobilienmarktes ergeben und was das für den Investmentmarkt bedeutet, lesen Sie im 2. Büroimmobilienindikator von Wealthcap.

Das Zinstief hat das Depot-A-Geschäft von Banken und Sparkassen im Griff. Strukturierte Real Assets wie Immobilienfonds können eine Lösung sein, wie Wealthcap an einem aktuellen Beispiel zeigt.

Die Aussichten des verwalteten Vermögens belegen die zunehmende Nachfrage nach alternativen Anlageklassen. Das Gesamtangebot an institutionellen Zielfonds wächst stetig, bei den Teilmärkten Private Equity und Immobilien ist es begrenzt. Lesen Sie mehr im Zielfondsinvestment Überblick von Wealthcap.

Die Zeiten, in denen institutionelle Investoren mit Staatsanleihen auskamen, sind dauerhaft vorbei. Lesen Sie, was das für die Anlagestrategie von institutionellen Investoren wie der Apothekerversorgung Schleswig-Holstein bedeutet.

Innovationen nehmen eine besondere Rolle ein, wenn es um Zukunftspotenziale von Städten geht. Warum das so ist und was das für Immobilieninvestoren bedeutet, lesen Sie hier.

Im Jahr 2040 kommen neue Kategorien von Stadtmenschen hinzu. Die DNA von fünf Typologien wurde im Rahmen einer Wealthcap Studie von Experten gezeichnet. Lesen Sie, wer am stärksten profitiert und wer am Ende abgehängt wird.

Die perfekte Stadt wird es nie geben. Aber vieles, was heute noch Utopie ist, wird schon bald Wirklichkeit. Kein Lärm, keine Umweltverschmutzung und keine Staus. All das wird in der perfekt vernetzten Stadt der Zukunft möglich. So entsteht Freiraum für die Menschen, um sich mehr auszuleben und vielfältiger zu entwickeln.

Wie aus der Kooperation eines visionären Unternehmers, eines erfahrenen Projektentwicklers und eines Investors mit Trendexpertise eine wirklich zukunftsweisende Firmenzentrale entsteht.

Donald Trump – für viele überraschender Wahlsieger. Was sein Erfolgsrezept war und wer davon profitiert – das erläutert Prof. Dr. Albert Winkler von der Frankfurt School im Interview. Lesen Sie zudem unsere 4 Thesen zu Immobilienmärkten in den USA.

Wie das Leben 2040 aussehen wird und warum Städte weniger technische Neuerungen umsetzen, als sie könnten. Was bedeutet das für die Immobilienbranche? Eine spannende Expertendiskussion bei der Veröffentlichung der neuen Wealthcap Studie zur DNA des Erfolges urbaner Zentren.

Das Wegbrechen einer wichtigen Industrie oder eine Umweltkatastrophe können zu einer existenziellen Bedrohung für eine Stadt werden. Warum für Immobilieninvestoren die Krisenfestigkeit eines Standorts auch sonst immer wichtiger wird.

Wohnen, Arbeiten und Mobilität verändern sich rasant – wie die Welt zukünftig 
aussehen wird und worauf sich Immobilieninvestoren einstellen müssen.

Viele Institutionelle stehen vor der Frage: Offener oder geschlossener Immobilienspezialfonds? 
Verschiedene Gründe sprechen für das geschlossene Vehikel.

Institutionelle Immobilieninvestoren benötigen heute mehr Trendexpertise denn je. Die neue Wealthcap Studie liefert alle Informationen für die kommenden 20 Jahre.

Gewerbeimmobilien in München sind extrem teuer. Wer höhere Renditen sucht, kann zum Beispiel in Augsburg, Rosenheim oder Landshut fündig werden.

Member of Unicredit
Wealthcap ist in den vergangenen Jahren entgegen dem Branchentrend kräftig gewachsen – und hat noch viel vor. Der Real Asset und Investment Manager hat mit der Philosophie „Future Invest“ seine Investitionsstrategie geschärft und gezielt das Geschäft mit institutionellen Investoren auf- und ausgebaut. Wie lautet das Erfolgsrezept, das auch in Zukunft für Wachstum sorgen soll? Ein Gespräch mit den Wealthcap-Geschäftsführern Gabriele Volz und Dr. Rainer Krütten.

Herr Dr. Krütten, warum ist Wealthcap gelungen, was einige Initiatoren aus der alten Sachwertewelt nicht geschafft haben – nämlich zu wachsen?

Dr. Rainer Krütten Eine entscheidende Weichenstellung war unser Entschluss im Jahr 2012, unser Geschäftsmodell auf institutionelle Investoren zu erweitern. Wir hatten zu dem Zeitpunkt ein stabiles und erfolgreiches Geschäft mit Privatkunden. Bereits damals zeichnete sich ab, dass die Nachfrage institutioneller Investoren nach alternativen Assets deutlich zulegen würde. Denn die anhaltende Niedrigzinsphase führte zwangsläufig dazu, dass sich Versicherungen, Versorgungswerke, Pensionskassen und andere früher oder später neu orientieren müssen. Dabei auf alternative Assets zu stoßen, war geradezu unumgänglich. Und in der Tat ist die Nachfrage seitens institutioneller Investoren nach alternativen Kapitalanlagen in jüngster Zeit deutlich gestiegen. Das zeigen nicht nur einschlägige Studien – das spüren auch unsere Kollegen aus dem Vertrieb.

Allerdings hat die Welt der institutionellen Investoren nicht auf Wealthcap gewartet. Es gibt eine Reihe großer und erfolgreicher Mitbewerber, die schon seit Jahrzehnten auf diesem Markt fest etabliert sind. Wie kann es gelingen, neue Investoren für sich zu gewinnen?

Gabriele Volz Das Hauptanliegen jedes Investors ist eine attraktive, dem Risiko angemessene Rendite. Wertstabilität, Nachhaltigkeit, Zukunftschancen und Transparenz einer Anlage sind weitere wichtige Schlüsselfaktoren bei der Investitionsentscheidung. Eine langfristig zukunftsfähige Investition muss heute mehr denn je vielfältigen Kriterien Rechnung tragen und einer klaren, gut nachvollziehbaren und zukunftsorientierten Investmentstrategie folgen. Und zwar der Investmentstrategie des Kunden, nicht des Investment Managers. Das klingt einfacher als es ist. Wir haben uns in den vergangenen zwei Jahren komplett neu aufgestellt, um Lösungen anbieten zu können, die vielfältigen Investitionsvorhaben gerecht werden.

Können Sie diese neue Ausrichtung in wenigen Worten erläutern?

Dr. Rainer Krütten Unsere Investmentphilosophie „Future Invest“ bildet die Basis für unsere Investitionsstrategien mit Direkt- und Zielfondsinvestments. Die Direktinvestments verfolgen eine nachhaltige Wertentwicklungsstrategie und richten sich an stabilitätsorientierte Investoren. Im Fokus liegen deutschen Core-Immobilien mit vielfältigen Nutzungsarten. Chancenorientierten Investoren bieten wir über Zielfondsinvestments ein breiteres Anlagespektrum, das aktive Wertentwicklungsstrategien verfolgt. Dazu können Value-Add-Immobilien, aber auch Private-Equity-, Infrastruktur- oder Multi-Asset-Investments gehören. Hier greifen wir auf unser Netzwerk zu den renommiertesten internationalen Zielfondsmanagern zurück.

Klare Investmentphilosophie – Future Invest

Unsere Investmentphilosophie ist die Basis für unsere Investitionsstrategien in Direkt- und Zielfondsinvestments.

Wir bieten institutionellen Anlegern einerseits eine direkte Investitionsmöglichkeit in Immobilien und gleichzeitig auch eine große Bandbreite an alternativen Lösungen über internationale Zielfonds.
Gabriele Volz & Dr. Rainer Krütten , Geschäftsführung Wealthcap
Gabriele Volz & Dr. Rainer Krütten Geschäftsführung Wealthcap

Was ist mit „Future Invest“ gemeint?

Gabriele Volz Als vorausschauend handelnder Real Asset und Investment Manager bewerten wir sämtliche Märkte und Assets nach ihrer langfristigen Zukunftsfähigkeit. Trendexpertise, gezieltes Asset Management sowie hohe Agilität bei veränderten Rahmenbedingungen sind nach unserer Überzeugung die Voraussetzungen für einen langfristigen Kapitalerhalt sowie stabile Renditen. Gerade Investoren in langlebige Sachwerte wie Immobilien sollten die gesellschaftlichen Veränderungen und Umbrüche unbedingt berücksichtigen. Megatrends verändern gerade die Welt in atemberaubendem Tempo. Sie verändern oder prägen unsere Art zu leben, zu arbeiten, zu wohnen. Zukunftsfähige und damit langfristig wettbewerbsfähige Investments sind auf diese Umbrüche, die wir erst in Ansätzen sehen, schon heute vorbereitet.

Megatrends verändern gerade die Welt in atemberaubendem Tempo. Sie verändern unsere Art zu leben, zu arbeiten, zu wohnen.

Können Sie das an einem Beispiel verdeutlichen? 

Dr. Rainer Krütten Die Städte in Deutschland entwickeln sich nicht homogen. In unserer Studie „Die DNA des Erfolgs – Stadt der Zukunft 2040“ haben wir gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation untersucht, welche Städte besonders zukunftsfähig aufgestellt sind und wovon diese Zukunftsfähigkeit abhängt. Ein dynamischer Arbeitsmarkt in aussichtsreichen Branchen, ein leistungsfähiges Bildungsangebot und ein lebenswertes städtisches Umfeld sind einige der entscheidenden Faktoren, damit Städte für ambitionierte Bürger auch anziehend sind. Ein auskömmliches Gehalt alleine reicht vielen jungen Menschen nicht – im Gegenteil: Andere Kriterien werden ihnen wichtiger. Darauf müssen sich auch Städte einrichten, wenn sie erfolgreich bleiben wollen. Das heißt auch, dass sie wachsen – was die Zahl der Einwohner betrifft, wenn der Zuzug in einem gesunden Maß verläuft, und was den wirtschaftlichen Erfolg betrifft. Megatrends wie die Digitalisierung oder das sich verändernde Mobilitätsverhalten verschieben aber auch innerhalb der Städte die Präferenzen. Statt der Suburbanisierung beobachten wir schon heute einen starken Trend zur Reurbanisierung – ein Trend, der sich noch verstärken wird.

Gabriele Volz Der Mentalitätswandel hat längst eingesetzt: Viele junge Leute wollen nicht mehr mit dem Auto zum Arbeitsplatz pendeln – viele besitzen gar kein eigenes Auto mehr. Die Quartiere der Zukunft sind urbane, stark durchmischte Stadtteile, in denen der Supermarkt, das Stammcafé und womöglich sogar der Arbeitsplatz fußläufig erreichbar sind. Die ÖPNV-Anbindung wird wichtiger als der Pkw-Stellplatz. Solchen Megatrends müssen langfristige Investitionen in Immobilien Rechnung tragen – bis hinunter auf die Objektebene. Da wir uns im Bereich Wohnen zukünftig stärker engagieren wollen, schauen wir uns diese Entwicklungen derzeit besonders aufmerksam an.

Ähnliches gilt für Investitionen in Private Equity. Welches sind die Branchen der Zukunft? Wie kann man ein Geschäftsmodell vor dem Hintergrund langfristiger Trends zukunftssicher gestalten? Um Megatrends zu identifizieren und gewinnbringend in Investments miteinzubeziehen, haben wir ein eigenes Research mit entsprechender zukunftsgerichteter Trendexpertise. Zudem arbeiten wir mit externen Research-Häusern und spezialisierten Partnern zusammen. Außerdem tauschen wir uns aktiv unter anderem mit Branchenverbänden, Wissenschaftlern und auch Stadtentwicklern aus.

Herr Dr. Krütten, was sind Ihrer Erfahrung nach und aus Ihrer aktuellen Wahrnehmung heraus die entscheidenden Kriterien für ein attraktives Investmentkonzept?

Dr. Rainer Krütten Für die sehr unterschiedlichen Gruppen institutioneller Investoren müssen passgenaue Fondsstrukturen geschaffen werden, die unsere Assets und Ideen für sie ideal investierbar macht. Ein Versorgungswerk oder eine Pensionskasse stellt dabei andere Erwartungen und ist an andere regulatorische Vorgaben gebunden als eine Stiftung oder der Depot-A-Manager eines Kreditinstituts. Wir konnten mit unserem Leistungsangebot bislang eine sehr große Bandbreite unterschiedlicher Investorengruppen überzeugen. Über mangelnde Nachfrage jedenfalls können wir uns nicht beschweren. Wir sind in den letzten Jahren im Geschäft mit institutionellen Investoren stark gewachsen und haben uns für dieses und für nächstes Jahr ehrgeizige Ziele gesetzt. Wir profitieren natürlich auch von der insgesamt hohen Nachfrage nach alternativen Anlagemöglichkeiten am Markt. Nichtsdestoweniger stellen wir fest, dass wir die Investoren von unserem klar definierten Ansatz, unserer Expertise und unseren Assets überzeugen können.

Frau Volz, Sie sind vielfältig in der Immobilienwirtschaft engagiert, etwa als Lehrbeauftragte an der Technischen Universität München und als Präsidiumsmitglied des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA). Kürzlich sind Sie vom Real Estate Women Summit in Berlin zur „Managerin des Jahres“ in der Immobilienwirtschaft gekürt worden. Was bedeutet Ihnen solch eine Auszeichnung?

Gabriele Volz Natürlich freue ich mich darüber, weil ich es als Auszeichnung für unsere gemeinsame erfolgreiche Arbeit bei Wealthcap verstehe. Wir haben viel erreicht – und das durch Teamarbeit. Damit meine ich nicht nur meinen Kollegen in der Geschäftsführung, Herrn Dr. Krütten, und mich selbst, sondern alle 220 Kollegen, die sich engagiert und kompetent für unser Unternehmen einsetzen. Nur, wenn wir unsere zukunftsorientierte Strategie gemeinsam verfolgen, können wir auch langfristig gemeinsam erfolgreich sein.

Kontakt

Möchten Sie mit einem Experten von Wealthcap Kontakt aufnehmen?

Ja, Gerne. Nein, Danke.
Ihr persönliches Exemplar | Erhältlich ab dem 13.09.2017 Bestellen Sie die Studie bereits jetzt!

Die Studienergebnisse veröffentlichen wir am 13. September 2017. Registrieren Sie sich hier und Sie erhalten unsere WealthCap Studie 
per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.